Presseaussendung von atomstopp_oberoesterreich am 05.02.2018

atomstopp: 820 Kilometer für ein atomkraftfreies Europa
Schon 45 Läufer_innen für atomstopp beim Linz Marathon

Auch heuer starten die engagierten Atomgegner_innen in ihren sonnengelben atomstopp-Laufshirts wieder beim Linz Marathon. atomstopp freut sich über weitere Anmeldungen!

45 Läuferinnen und Läufer werden heuer wieder für den Verein atomstopp und den europaweiten Atomausstieg beim Oberbank Marathon am 15. April in Linz an den Start gehen.
Gemeinsam werden sie 822,21 km zurücklegen, das wäre so weit wie die Strecke zwischen den gefährlichsten AKWs rund um Österreich: von Temelin und Dukovany in Tschechien, Bohunice und Mochovce (Slowakei), Paks (Ungarn) bis nach Krsko in Slowenien.

„Wir freuen uns, dass sich bis jetzt schon 45 Läufer_innen bei uns gemeldet haben und für atomstopp starten, davon besonders viele zum ersten Mal. Das zeigt, dass mit dem drohenden Ausbau der AKWs in Dukovany und Paks das Thema aktueller ist denn je“, so Roland Egger, Sprecher von atomstopp_oberoesterreich, der ebenfalls beim Marathon mitläuft.

Für atomstopp beim Linz Marathon – jetzt anmelden!
Wer beim Linz Marathon für atomstopp im gelben atomstopp-Laufshirt „Raus aus EURATOM“ laufen möchte, soll sich bis 14.2. mit Name, Adresse, Geburtsjahr und Distanz unter post@atomstopp.at melden. atomstopp übernimmt die Anmeldung und Anmeldegebühr.

Fotos zur Anregung (c) atomstopp in der Fotogalerie

Rückfragen:
atomstopp_atomkraftfrei leben!
Roland Egger: 0680 / 23 93 019
Gabriele Schweiger: 0680 / 33 33 625

>> zur Startseite