AKW Mochovce.

Der Ausbau des slowakischen Atomkraftwerks Mochovce steht unmittelbar bevor und damit droht eine neue atomare Gefahr
unmittelbar an den Grenzen Österreichs: Das Design der Mochovce-Reaktoren stammt aus den 70er-Jahren des vorigen Jahrhunderts, die Baugenehmigung aus 1986. Der Mochovce-Strom soll dann möglicherweise über Österreich (Umweg Ungarn) nach Italien transportiert werden – über 380 kV-Leitungen in der Oststeiermark – also einer Atomstromautobahn (siehe auch Sauberer Strom)!

Der Widerstand gegen solche Hochspannungsleitungen – und die Vernetzung mit Bürgerinitiativen vor Ort – ist ein wesentlicher Pfeiler einer aktiven Anti-Atom-Bewegung!


 




 
Admin-Bereich Impressum